anonymes Feedback über ekomi

Das Seminar als Ganzes war sehr angenehm in der Stimmung, das lag an der Offenheit der Teilnehmer, besonders die Übphasen waren sehr hilfreich. Es hatte auch seine Längen, das lag aber am Stil des Haupt-Trainers, der es phasenweise nicht vermochte, die Inhalte lebendig rüberzubringen, sondern eher „auswendig gewusst“, stereotyp. Zuviel Gerede. Auch der Empfang war nicht wirklich persönlich und herzlich,- aber alles drumherum war perfekt organisiert und das Hotel Villa Toscana war ein wunderbares Umfeld für dieses Seminar. Als besonders schwerfällig fand ich das Auflockern zu Beginn einer neuen Phase: immer nur „tanzen“ zu Chaka-Musik. Da gibt es wirklich originelleres,- bis hin zur Musikauswahl. Die Seminarunterlagen am Ende wirken „professionell“, aber sehr unpersönlich, nur teilweise inhaltlich hilfreich, eher wie eine Werbebroschüre für die nächsten Seminare.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar